Die Entwicklungen zum neuartigen Coronavirus haben die Aachener Organisationen Radentscheid, VCD und ADFC bewogen, die geplante Kinder-Fahrraddemo „Kidical Mass“ am 22. März abzusagen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Nachdem am Freitag das bundesweite „Kidical Mass“-Aktionswochenende mit über 80 angemeldeten Fahrraddemos von der Dachorganisation „Kinder aufs Rad“ abgesagt wurde, schließen sich auch die Aachener Veranstalter*innen an:

„Wir sind uns der gesellschaftlichen Verantwortung für die Gesundheit der Teilnehmer*innen und unserer Mitbürger*innen bewusst und sorgen mit dieser Entscheidung dafür, dass unsere Aktion nicht zu einer zusätzlichen Gefährdung beiträgt. Die Sicherheit unserer Kinder im Straßenverkehr ist uns weiterhin ein wichtiges Anliegen. Zunächst werden wir aber die Entwicklungen beobachten, bevor wir uns auf einen neuen Termin festlegen“, erläutert Organisator und Familienvater Ulrich Koßmann vom Radentscheid Aachen die Absage.

Damit folgt man den Empfehlungen des Krisenstabs von Stadt und Städteregion Aachen, „dass ab dem morgigen Samstag, 14. März, alle „nicht unbedingt notwendigen Veranstaltungen“ in den kommenden Wochen nicht stattfinden werden.“