Pokemon und Unterschrift „to go“

30. Juni 2019

Zwei Herren sind am Samstag aus einem sehr speziellen Grund im Kennedypark: Sie spielen Pokemon go und erwarten besondere Pokemons, die dort angekündigt waren. Sie finden noch viel mehr: Beim Open Air des DAS DA Theaters treffen sie auf unsere Jagdlustigen, die auf der Pirsch nach Unterschriften für den Radentscheid sind. Die Herren lassen sich die Sache erklären und signieren willig.

Lange Gespräche beim Fest der Christusgemeinde; Tisch und Bierbank bieten sich zum Ausruhen und Plaudern an. Etliche haben schon unterschrieben und schicken Freund*innen und Verwandte. Andere kennen den Radentscheid nur vage und wollen ganz genau informiert werden. Gut ist es, konkret zum nächsten Treffen der neuen Gruppe „Fahrradfreundliches Haaren“ am 14.7. einladen zu können.

Morgens auf dem Wochenmarkt im Frankenberger Viertel: Die Beachflag in Radentscheid-Farben weht weit sichtbar, auch unser Sammel-Aktiver ist allein aufgrund seiner Körpergröße nicht zu übersehen. Trotz des „Heimspiels“ im alternativ angehauchten Stadtteil gibt es immer noch viele Erst-Zeichnende.

Bei der Verkehrswacht an der Hohenstaufenallee spenden alte Bäume Schatten bei Temperaturen über 30° C. Während die Kleinen auf „Polizei-Rädern“ über den Parcours flitzen und Verkehrssicherheit trainieren, unterschreiben die Großen unsere Listen.

Weiter geht es zum Lothringair – ein lebendiges Straßenfest! Musik, Kleinkunst, offene Galerien, Leckeres und Unterhaltsames: Die Menschen erobern sich die Straße zurück, der „MIV“ bleibt heute mal draußen. Offene Türen nicht nur zu beiden Seiten der Lothringer, sondern auch für das Anliegen unserer Initiative. Viele fragen sich, warum der gefährliche Radweg an der Vaalser Str. noch „nachgepinselt“ wurde, statt ihn verkehrssicher umzubauen …. und schlagen außerdem – wie gewagt! – einen autofreien inneren Ring vor.

Apropos Tür. Die Sommerferien stehen davor, das Einhard-Gymnasium feiert Schulfest. Wir sammeln am Stand des NABU, und tun das gerne. Ein Lehrer hatte ein Foto bei Instagram hochgeladen: Viele Schüler*innen waren so schon informiert und auch motiviert, zu unterschreiben. In kurzer Zeit viele tolle Gespräche und viele Unterschriften, auch von Eltern und Lehrer*innen.

Und apropos Lehrer, am Freibad Hangeweiher lernt unsere Sammlerin in der langen Warteschlange (lukrative Gelegenheit!) den Lehrer kennen, der ihre Tochter ab dem nächsten Schuljahr unterrichten wird. Elternsprechstunde auf dem kurzen Dienstweg.

Ein ernstes Gespräch am Domkeller mit einem ASEAG-Busfahrer… der aus seiner Sicht spricht und viele scheinbar zu leichtsinnige Radfahrende erwähnt. Dennoch, oder gerade deswegen: unterschrieben hat er – denn die Ziele des Radentscheids sorgen für mehr Sicherheit für alle, die sich im Verkehr bewegen.

So sind an diesem Wochenende wieder zahlreiche Unterschriften zusammengekommen. Wir gehen vom Galopp auf die Langstrecke und machen diesen Sommer zu einem Wendepunkt für Aachens Verkehrspolitik – Aachen sattelt auf!

Mi, 17. Juli 2019
Mi, 21. August 2019
Mi, 18. September 2019
Mi, 16. Oktober 2019
Mi, 20. November 2019