Aachen sattelt auf – Radentscheid für eine lebenswerte Stadt

Unterschriften

(Stand: 18.09.2019)

Sammelstellen

PSD-Preis pro Radentscheid

Bis zum 8.10. könnt ihr täglich einmal beim PSD-Vereinspreis für den Radentscheid Aachen abstimmen, und zwar über alle zur Verfügung stehenden Geräte (Handy, Tablet, Heim- und Büro-PC, Mobiltelefone eurer Kinder, Eltern oder Omas).

Bitte helft, den Radentscheid nach vorne zu katapultieren! Einfach jeden Morgen zur ersten Tasse Kaffee/Tee pro Radentscheid voten. Die ersten 10 kommen weiter, und dann geht es ins Finale. Im letzten Jahr haben wir es mit eurer Hilfe aus dem Nichts auf Platz 2 geschafft und kostbares Startkapital von 1.500 EUR gewonnen. Alle Teammitglieder arbeiten beim Radentscheid ehrenamtlich und unentgeltlich. Wir sind auf Spenden und solche Gewinnmöglichkeiten dringend angewiesen. Danke für eure Unterstützung!

=

Was ist der Radentscheid?

Mit dem Radentscheid setzen wir uns für eine bessere Fahrrad-Infrastruktur in Aachen ein. Wir wollen, dass Menschen jeden Alters und unabhängig von Geschlecht und Fitness gerne und sicher Rad fahren.

=

Wie wollen wir das erreichen?

Der Radentscheid Aachen ist ein Bürgerbegehren einer freien Bürgerinitiative, die an keine politische Partei andockt. Wir haben Ziele formuliert, für die wir mindestens 8.000 Unterschriften sammeln werden. Dann werden unsere Ziele im Stadtrat diskutiert. Lehnt der Rat unsere Ziele ab, so folgt eine Abstimmung per Wahl – ein sogenannter Bürgerentscheid.

=

Was ist unser Ziel?

Unsere Ziele zeigen, wie zum Beispiel Kreuzungen, Einmündungen und Radwege sicher gestaltet werden können und wie auch das Fahrradparken attraktiv wird. Diese Maßnahmen dienen allen Menschen in Aachen. Werden sie konsequent umgesetzt, führt das zu mehr Platz im Straßenraum, zu besserem, gesünderen Stadtklima und für alle wird das Miteinander entspannter. Den aktuellen Status unserer Ziele könnt ihr hier einsehen.

=

Was passiert gerade?

Mit 32.803 Unterschriften (Stand 18.9.19) starten wir in die letzte Phase der Unterschriftensammlung. Damit hat fast jeder sechste kommunalwahlberechtigte Mensch in Aachen gezeichnet.

Übergabe der Radentscheid-Unterschriften an Oberbürgermeister

Nach dann gut viereinhalb Monaten Sammelzeit ist es am 1. Oktober um 12.30 Uhr soweit: Dann werden die gut 20 prall gefüllten Ordner mit Unterschriften für den Radentscheid Aachen vor dem Rathaus feierlich an Oberbürgermeister Marcel Philipp übergeben und das Bürgerbegehren nimmt seinen weiteren Lauf.

Gesammelt wird weiter, bis der Radentscheid auf der Tagesordnung im Rat steht. Das könnte nach unserer Einschätzung bereits im November der Fall sein.

Plakataktion sorgt für Anschub

Jetzt sattelt die Kampagne noch einmal richtig auf. Auf Events wie dem September Special, dem Kunsthandwerkermarkt und während der Europäischen Woche der Mobilität wird gesammelt. Ab Mitte September sorgt eine unterstützende Plakataktion für Aufmerksamkeit im öffentlichen Raum. 50 Citylights und über 120 Plakate an Stromkästen werben dann mit dem Slogan „Aachen gestalten – Sichere Wege für alle“.

Kooperation mit ASEAG

Für die Plakataktion konnte die ASEAG als Unterstützerin an Bord geholt werden. Dazu ASEAG-Vorstand Michael Carmincke: „Mit Bus und Fahrrad ist man in Aachen umweltfreundlich unterwegs. Das ist zukunftsfähige Mobilität. Und die muss auch sicher sein. Daher unterstützt die ASEAG die Forderung des Radentscheids nach sicheren Wegen für alle Verkehrsteilnehmer.“

Wir sammeln weiter

Bis in den Herbst hinein sammeln wir weiter. Dafür ist deine Unterstützung gefragt!

Melde dich einfach per E-Mail unter sammeln@radentscheid-aachen.de, wenn du Lust hast, mitzumachen. Wir stellen dir erfahrene Sammelpat*innen zu Seite.

Aktuelles

„Stresemannstraße ist überall“

"Stresemannstraße ist überall" lautete das Motto der Initiative, in der sich Almuth acht Jahre engagierte. Das war im Hamburg der 1990er Jahre. In der Veranstaltungsreihe "Inspiring Mornings" des Zeitfenster Aachen berichtet sie, wie die Ereignisse eines Tags im...

Tatort Freibad

Katja werden sie fehlen, die langen Schlangen vor dem Freibad Hangweiher. Wenn Aachens einziges open air -Schwimmbad am 15. September für diese Saison die Pforten schließt, war unsere Aktive gefühlt einhundertmal dort: Um die Wartezeiten vor den Kassenautomaten mit...

Hol dir dein T-Shirt!

Ab sofort gibt es Radentscheid T-Shirts für 14,50 € bei Philipp Leisten 2.0. Einfach Farbe (Wild Lime, Orange, Fire Red, Jade) und Größe auswählen und nach ca. einer Woche bist du im Radentscheid-Look unterwegs. 1,50 € gehen als Spende an uns (Logoaufdruck Philipp Leisten an den Ärmeln). Auch Kappen und Turnbeutel sind im Corporate Design erhältlich.

Termine

Do, 26. September 2019
Aktuell in der Burg – AACHEN SATTELT AUF »fahrradgerechtes Aachen – wie und wann«
19:00 Uhr, Burg Frankenberg
Goffartstraße 45, 52066 Aachen
Diskussionsverantstaltung zum Radentscheid mit Almuth Schauber und Anne Piepel. Mehr Infos bei den Frankenbürgern.
Di, 01. Oktober 2019
12:30 Uhr, Rathaustreppe
SAVE THE DATE: Wir haben einen Termin mit Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp. Im oder vor dem Rathaus am Markt möchten wir alle bis dahin gesammelten Unterschriften in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion an die Verwaltung zur Prüfung übergeben. Details zum Ablauf folgen. Alle, die uns mit ihrer Unterschrift unterstützt haben (bislang über 31.000), alle Aktiven, alle Testimonials, all unsere Partnerinnen und Partner und all die vielen Menschen, die in unterschiedlichster Weise zum Gelingen der Kampagne und Sammlung beigetragen haben, sind herzlich dazu eingeladen! Rückfragen gerne unter post@radentscheid-aachen.de
Fr, 11. Oktober 2019
19:30 Uhr, FRANZ
Franzstraße 74, 52064 Aachen
Den Abschluss der Unterschriftensammlung wollen wir mit allen Aktiven, Engagierten, Involvierten, Unterstützer*innen, mit allen Fans und Freund*innen feiern und DANKE sagen. Mit guter Musik von Schlagsaiten Quantett, Maya and Friends sowie Bernd Paul Weiss (Lagerfeuer Trio) mit Esther Preiss.
Mi, 16. Oktober 2019
Mi, 20. November 2019

Spenden für den Radentscheid

Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich für den Radentscheid Aachen. Doch zur Umsetzung unserer Kampagne und der Unterschriftensammlung sind wir auf Spenden angewiesen, um Kosten für Material, juristische Beratung usw. zu decken.